Kunst im DOK:TOR

Susanne Böhm LogoSusanne Böhm

Susanne Böhm ist 1966 in Recklinghausen geboren. Von 2004 bis 2008 hat sie ein Studium an der Freien Kunstakademie Mannheim absolviert, das sie mit einem Diplom in Bildender Kunst abgeschlossen hat. Seit 2007 hat sie auch ihr Atelier in Mannheim.

 

Susanne Böhm ist Protagonistin der „Neuen Deutschen Pop Art“. Sie ist inspiriert von der Pop Art aus dem englischen und amerikanischen Kulturraum und hat dieser Kunstrichtung „einen Hauch neu-teutonischer Leichtigkeit“ verordnet (wie es einmal in einem Presseartikel formuliert war).

 

Ihre Malerei hat „sehr viel Power“: Kraftvolle Farben, originelle Muster, neuartige Maltechnik. Und leere Gesichter, die gewissermaßen ein Markenzeichen von Susanne Böhm sind. Bei ihren Figuren geht es nicht um Individuen, die Leerstellen in den Gesichtern laden dazu ein, die Szene für sich selbst zu vollenden, sie mit ganz persönlichen Erinnerungen zu verknüpfen.

Trotz dieser Abgrenzung von der „traditionellen“ Pop Art bleibt Susanne Böhm dem Wesen der Pop Art treu: Ihre Motive sind der banalen Alltagskultur entnommen, dem Zeitgeist, auch den Massenmedien, von der Tageszeitung bis zum Internet. Ihre Bilder sind figurativ und gerade wegen ihrer Flächigkeit als das erkennbar, was sie darstellen.

 

Susanne Böhm hat an einer Vielzahl von Einzel- und Gruppenausstellungen teilgenommen, zuletzt im September 2020 an der „Coronale“ im Mannheimer Kunstverein. Ihre Arbeiten sind in privaten Sammlungen in Europa und den USA vertreten.

 

www.sanneboehm.de
www.saatchiart.com/sanneboehm
www.instagram.com/susanne.boehm.artworks
www.facebook.com/susanne.bohm.395